Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.

Kein Anschluss unter dieser Nummer

Seit Tagen ist die Bundesgeschäftsstelle mit Ihren Beratungsexperten telefonisch nicht ereichbar, da bei der Umstellung auf Glasfaser die falschen Knöpfe gedrückt wurden – oder so ähnlich. Deswegen möchten wir Sie bitten, Ihre Anfragen per E-Mail zu senden. Sobald die Störung behoben ist, ... aber den Rest kennen Sie ja.

Beste Grüße aus Mönchengladbach

Ihr DAAB-Team


 

Rückruf des Adrenalin-Autoinjektors Epipen (=Fastjekt) in Österreich

Auf Nachfrage des DAAB Entwarnung für Deutschland. Laut Informationen des Bundesamtes für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG). Erfolgte am 23. März 2017 ein Rückruf des Produktes „EpiPen 300 Mikrogramm Injektionslösung in einem FertigPen (Epinephrin)“ des Zulassungsinhabers Meda Pharma GmbH aufgrund nicht ordnungsgemäßer Funktion des Autoinjektors veranlasst.

Betroffen sind Autoinjektoren mit der Chargen-Nummer 5FA665N.

EpiPen 300 Mikrogramm Injektionslösung in einem FertigPen (Epinephrin) ist für die Notfallbehandlung bei schweren allergischen Reaktionen (Anaphylaxie) zugelassen. Meda Pharma GmbH erhielt zwei Kundenreklamationen weltweit (außerhalb Österreichs) betreffend EpiPen 300 Mikrogramm Injektionslösung in einem FertigPen, in denen über die nicht ordnungsgemäße Funktion des Autoinjektors berichtet wurde. Konkret konnte in diesen seltenen Fällen der Pen im Rahmen einer beabsichtigten Anwendung nicht ausgelöst werden.

In Österreich ist die Charge mit der Chargennummer 5FA665N, verwendbar bis 31. März 2017, betroffen.

Empfehlungen für Betroffene

  • In Übereinstimmung mit der gültigen Gebrauchsinformation sollte die Empfehlung, grundsätzlich immer zwei Pens mit sich zu führen, beachtet werden
  • Patientinnen und Patienten, die einen EpiPen der Charge 5FA665N bereits erfolgreich verwendet haben, brauchen sich in diesem Fall nachträglich nicht zu sorgen
  • Patientinnen und Patienten, die einen EpiPen der Charge 5FA665N bei sich tragen, werden aufgefordert, diesen bis spätestens 31.03.2017 in die nächstgelegene Apotheke zurückzubringen. Sie erhalten kostenlos Ersatz

Der allergenarme Garten

Ein Garten bietet eine Oase der Erholung, aber viele Allergiker haben Sorge, dass sich hier ihre Beschwerden noch verstärken könnten. Dies muss nicht sein.  Bei über 20.000 möglichen Allergieauslösern gibt es nicht den allergiefreien Garten, aber es gibt Tipps und Tricks, um ihn so allergenarm wie möglich zu gestalten. Und keine Sorge – die Auswahl an allergenarmen Pflanzen ist groß. Es gibt viele blühende Pflanzen und Sträucher, die Menschen mit Allergien Freude bereiten können. weiterlesen


Es geht los: Birkenpollen gesichtet

Der Deutsche Allergie- und Asthmabund erhält erste Anfragen zum Thema Birkenpollenallergie. Dabei wurden viele Patienten von den allergischen Beschwerden überrascht. Rückmeldungen aus NRW geben uns Hinweise auf einen schnellen Anstieg der Beschwerden. Auch die Pollenflugvorhersagen melden seit einigen Tagen für Teile Deutschlands Birkenpollenbelastungen an.

Beispielsweise im nordrheinwestfälischen Tiefland, in Hessen, im Rhein-Main-Gebiet, in Rheinland-Pfalz, im Saarland, in Regionen an Rhein, Pfalz, Nahe und Mosel wie auch am Oberrhein oder im unteren Neckartal, zum Teil auch schon leichte Belastungen in Bayern. Zusätzlich kommt eine Pollenbelastung durch Eschen hinzu, die vor dem letzten Wochenende schon in ganz Deutschland zum Teil stärkere Pollenbelastungen als die Birke aufweisen konnte.

Die Pollenbelastung konnte durch das sehr schöne Wochenendwetter schnell ansteigen. Auch der zum Teil sehr kräftige Wind trug dazu bei. Pollen könnten aus bereits leicht geöffneten Blütenkätzchen dadurch vermehrt heraus geweht worden sein.

Inzwischen ist die Pollenbelastung durch Birke und Esche in NRW sowie in Teilen von Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg, beispielsweise im Rhein-Main-Gebiet, sogar schon mittel bis hoch.

Bei ähnlicher Blütezeit kann eine Eschenpollenallergie leicht  mit einer Birkenpollenallergie verwechselt werden. Bei einer geplanten Hyposensibilisierung auf Birke muss daher genau geklärt sein, auf welche Allergieauslöser der Patient reagiert.

Bei Allergien auf entsprechende Hauptallergene ist eine Hyposensibilisierung zu empfehlen, da diese auch in den Therapiepräparaten enthalten sind. Reagiert der Patient aber nur auf Nebenallergene der Birke oder mit der Esche auf ein Ölbaumgewächs, kann eine Hyposensibilisierung auf Birke in der Regel nicht die gewünschte Linderung der Beschwerden erbringen.  


Ganz einfach an den DAAB denken

Ob Einkäufe im Internet oder Flüge, Bahntickets, Hotels für die nächste Reise buchen – über gooding.de unterstützen Sie den Deutschen Allergie- und Asthmabund e.V. mit ihrem Einkauf oder Ihrer Buchung - ohne eigene Mehr-Kosten! Ob dies Weltbild, Tchibo, Ebay, Zalando, Ikea, Mediamarkt - Sie haben die Auswahl von über 1500 Shops, Serviceseiten sowie Vergleichsportale. Diese Firmen und Unternehmen unterstützen goodings und spenden bei Ihrem Kauf eine Summe an den DAAB. Wenn Sie also im Internet kaufen wollen, dann unterstützen Sie doch gleichzeitig den DAAB. Auch ich bin dabei, schenke und unterstütze damit den DAAB!

Helfen Sie - Spenden Sie

Helfen Sie mit einer Spende, Kinder zu schützen, Kranken das Leben zu erleichtern und die Welt ein bißchen gesünder zu machen.

. . . oder gleich Mitglied werden!

Werden Sie Mitglied im Deutschen Allergie- und Asthmabund und unterstützen unsere Arbeit.



DAAB-Webinare - Unsere Liveinfos im Internet

Mit einem guten „Bauchgefühl“ fühlen wir uns wohl. Wenn es hingegen zwickt, bläht oder gar die Verdauung gestört ist, wirkt sich das auch auf unser Wohlbefinden aus. Jeder Zehnte in Deutschland leidet inzwischen unter Symptomen wie Sodbrennen, Druck im Oberbauch, Magenschmerzen, Blähgefühl, Bauchkrämpfen, plötzlichem „Durchfall“ oder Verstopfung. Weitere Live-infos finden Sie hier.


Exprtenrat: Hustenreiz durch Magnolien?

Die Magnolienblüte beginnt nun wieder. Damit verbunden ist der intensive Geruch der Blume. Jetzt stellt sich für unser Expertenteam die Frage: Kann Magnolienduft einen Hustenreiz auslösen?

Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.

1897 gegründet, setzt sich der Deutsche Allergie- und Asthmabund e.V. seit 119 Jahre als Patienten- und Verbraucherorganisation für die Belange von kleinen und großen Patienten mit Allergien, Asthma/COPD und Neurodermitis ein. Lernen Sie uns kennen!

Blog - Aktuelle Infos

Service - Ihre DAAB-Kontakte

Ihre Vorteile als Mitglied

Aktionsprogramm - Dafür setzen wir uns ein

Befragung zu allergische Reaktion auf Lebensmittel

AlleREACT – Dokumentations-Plattform für allergische Reaktionen auf Lebensmittel Haben Sie eine allergische Reaktion auf ein Lebensmittel erlebt – egal ob leicht, moderat oder schwer, ob auf lose Ware, ein verpacktes Lebensmittel oder privat zu Hause zubereitetes Essen? Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit (Aufwand 10 Minuten): Bitte machen Sie bei unserer Befragung mit.

Schulungstermine

Für Lebensmittelkontrolleure und Mitarbeiter der Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung bieten wir auch 2017 Schulungen zur  Allergenkennzeichnung an.

Die genauen Termine erfahren Sie in Kürze an dieser Stelle. Sollten Sie individuelle Schulungen oder Trainings wünschen, dann wenden Sie sich per E-Mail an uns.


Allergie konkret - das Gesundheitsmagazin

In der aktuellen Ausgabe des Gesundheitsmagazins „Allergie konkret“ lesen Sie:

  • Garten – Allergenarm herrichten.
  • Marktcheck – Deos im Test.
  • Fruktose – Diagnose häufig falsch.

Das Gesundheits-Magazin „Allergie konkret“ berichtet vier Mal im Jahr über aktuelles aus der Forschung und gibt praktische Tipps im Umgang mit Allergien, Asthma/COPD, Neurodermitis und Ernährung.  

Netzwerk Angebote: Neue Termine 2017

Für Oecotrophologen im DAAB-Netzwerk sind jetzt neue Termine für 2017 bekannt.

Neu im DAAB-Angebot: Seminar für Lebensmittelkontrolleure zu "Lose Ware".

Wenn Sie Oecotrophologe, Mediziner, Wissenschaftler, Apotheker oder Hebamme sind, finden Sie hier das Passende. Mehr

Termine

AllergieMobil
30.3.2017
10:00 Uhr bis 16:00
86633 Neuburg an der Donau
AllergieMobil
31.3.2017
10:00 Uhr bis 16:00
86609 Donauwörth
AllergieMobil
6.4.2017
10:00 Uhr bis 16:00
91217 Hersbruck